Werbung und Marketing, Werbemittel, Marketing Consulting, Marketing Strategie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Werbung und Marketing

Jun
02

Mikro-Vergleichsportale 2.0

So verändert sich die Welt von sogenannten Nischenseiten

Das Konzept solcher Webseiten ist ziemlich schnell und einfach zu erklären. Im Internet wird nach Produktinformationen gesucht. Wird nach dem Produkt häufig genug gesucht (Betreiber streiten sich hier über die Häufigkeit, Die Rede ist von 500- 10.000 Suchanfragen pro Monat) und findet man keine Webseite, die sich auf das Thema spezialisiert hat, “wird angegriffen”. Der Aufbau ist meist ziemlich ähnlich. Es werden Produkte vorgestellt, miteinander verglichen und zu Amazon verlinkt. Amazon deswegen, da in keinem anderen Online-Shop mehr eingekauft wird als bei diesem Versandriesen. Hinzu kommt, dass eine Partnerschaft mit Amazon spielend leicht einzugehen ist.

Das Geschäftsmodell hat sehr schnell die Runde gemacht und dafür gesorgt, dass immer mehr Menschen versuchten, mit minimalsten Aufwand schnelles Geld zu verdienen. Die Folge waren minderwertige Webseiten welche schnellstmöglich zu Amazon weitergeleitet haben.

Dies führte zu Unbehagen beim Webseiten-Besucher und auch bei Google. Der Grund ist klar. Google möchte zufriedene Nutzer, die diese Suchmaschine immer wieder nutzen. Wenn in den Suchergebnissen nur minderwertige Seiten erscheinen, dann beginnt die Suche nach Alternativen Suchmaschinen. Ein Fakt, den Google zu verhindern weiß. Mit hochschrauben der Anforderungen wurde es den Webseiten-Betreibern immer schwerer gemacht, gute Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu erreichen. Ziel war dabei nicht die Verdrängung solcher Mikrovergleichsportale, viel mehr ging es um die Trennung der sog. Spreu vom Weizen. Hochwertige Webseiten werden sich auch zusätzlich durchsetzen, wobei minderwertige Webseiten immer mehr in der Versenkung verschwinden werden.

Aber was unterscheidet hochwertige von minderwertige Mikrovergleichsportale?

Die Antwort ist so simpel wie logisch. Eine hochwertige Webseite bietet dem Besucher wirklichen Mehrwert und stellt diesen zufrieden.

Seit dem letzten Update beginnt Google Nutzersignale zu messen. Diese werden anonym ausgewertet. Versucht wird anhand des Nutzer-Verhaltens Rückschlüsse über die Qualität der Webseite zu ziehen. Die Verweildauer auf einer Webseite ist beispielsweiße ein solcher Indikator dafür.

Seit einigen Wochen zieht sich ein neuer Trend durch Metier der Mikro-Vergleichsportale. Dieser Trend lässt sich auf https://internetradio-mit-cd-player.com/ gut nachvollziehen.

In der “neuesten Version” solcher Portale wird mehr Fokus auf die hochwertige Informationsdichte gelegt. Im Fokus steht nicht mehr ein gutes Ranking in den Suchergebnissen, sondern ein zufriedener Kunde. Nachweißlich, bevorzugt Google Webseiten, welche positive Nutzersignale produzieren.

Die “Mikrovergleichsportale 2.0″ bieten lange Texte, welche voller Informationen, Bilder, Videos und Infografiken sind. Viele Informationen, übersichtlich kategorisiert und auf den Besucher abgestimmt, so sehen die Webseiten in 2017 auf. Aber auch auf der Seite der Sicherheit wurde nachgebessert. So sind solche Webseiten nun für Smartphones und Tablets optimiert, laden in sehr kurzer Zeit und übermitteln die Daten verschlüsselt (erkennbar durch das “s” bei https://, welcher immer vor der Internetadresse angezeigt wird.

Die Entwicklung bleibt weiterhin spannend zu betrachten. Für gewöhnlich werden Konkurrenten bald nachziehen und die Qualität der Webseiten dem neuen Trend anpassen. Spannend bleibt die Frage, welcher Trend zunehmender Professionalisierung danach folgt.

Die ASK-Media fokussiert ein abweichendes Ziel von erfolgreichen Online Marketing. Fokus liegt auf Kooperation anstatt Konkurrenz.

Niedrige Einstiegs-Hürden machen es Einsteigern einfach um ins online Marketing einzusteigen. Durch professionelles Coaching und der Zusammenarbeit mit großen Marketing Firmen, wird hier ständig eine Win-Win Situation geschaffen, von der beide Seiten profitieren und durch das Verbinden der Eigenschaften und des Wissens neue Ziele gemeinsam erreichen werden.

Gemäß dem Motto: “Wissen vervielfältig sich, wenn man es teilt”, arbeitet ASK-Media jeden Tag nach diesem Credo.

Kontakt
ASK-Media
Markus Bumgarner
Johann-Meyer-Strasse 7a
01097 Dresden
017655605567
markusbumgarner83@t-online.de
https://internetradio-mit-cd-player.com/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»