Werbung und Marketing, Werbemittel, Marketing Consulting, Marketing Strategie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Werbung und Marketing

Apr
19

Optivo standardisiert Abmeldeprozess für ein besseres E-Mail-Marketing

Berlin, 19. April 2017 – Der E-Mail- und Omnichannel-Marketing-Dienstleiser Optivo hat ein bedienerfreundliches und ressourcenschonendes Standard-Verfahren zur effektiven Abmeldung von Newslettern und Kampagnenmails entwickelt. Dieser neue Internet-Standard (“RFC 8058″) verhindert, dass Mails fälschlicherweise als Spam gemeldet oder Abonnenten unbeabsichtigt durch Webcrawler von Mailinglisten ausgetragen werden.

Newsletter-Abonnenten, die ihr Interesse an einem Thema oder Angebot verlieren, sollten sich einfach und schnell abmelden können. Zugleich kommt es aber durch automatische Link-Aufrufe immer wieder zu ungewollten Abmeldungen durch Anti-Spam-Programme und Webmailer. Dieser unerwünschte Effekt automatisierter Klicks ist besonders bei implementierten Ein-Klick-Abmeldungen nicht zu unterschätzen.

Die initiale Spezifikation für den neuen Internet-Standard wurde von Tobias Herkula, Leiter Deliverability & Abuse Management bei Optivo und dem Internet-Experten John R. Levine verfasst und vorangetrieben. Die nun standardisierte Methode sieht für die Abmeldung einen zusätzlichen Parameter vor, der vom Webmailer oder E-Mail-Client selbst gesetzt werden muss. Eine Ein-Klick-Abmeldung ist nur in Kombination mit diesem Parameter gültig. Dadurch sind versehentliche Abmeldungen schnell und effektiv identifizierbar.

Die Parameter zum Abbestellen werden von der E-Mail-Marketing-Software im Header-Bereich eingefügt. Prominent platziert und eingebettet im E-Mail-Header wird die Abmeldemöglich positiv als ein Service-Angebot wahrgenommen. Marketer erhöhen mit einem korrekt integrierten List-Unsubscribe nicht nur ihre Zustellbarkeit – durch ein unkompliziertes Abmeldeverfahren senken sie langfristig auch die Bedenken zur Anmeldung.

Die Implementierung ist einfach, der neue Header “List-Unsubscribe-Post” signalisiert dem Empfänger, dass erst ein sogenannter POST-Aufruf an die im List-Unsubscribe-Header hinterlegte Internet-Adresse eine direkte Abbestellung auslöst. Der Standard ist daher komplett abwärtskompatibel zu allen bereits implementierten Lösungen, die auf HTTP-Adressen im List-Unsubscribe-Header basieren.

“Mit dem neuen Standard verhindern Marketer Skript-gesteuerte Austragungen und schützen damit ihre Versand-Reputation, da der unkomplizierte Vorgang weniger Spambeschwerden produziert. Gleichzeitig melden sich Kunden und Interessenten lieber für einen Newsletter an, da sie sich jederzeit einfach und transparent abmelden können”, erklärt Tobias Herkula von Optivo.

Über Optivo

Als marktführender Anbieter für Omnichannel- und E-Mail-Marketing-Kampagnen schafft Optivo die Voraussetzung für kanalübergreifende One-to-One-Dialoge in Echtzeit. Die Omnichannel-Lösungen und -Dienstleistungen unterstützen die Unternehmen dabei, Kampagnen zu erstellen, zu orchestrieren, auszuführen und zu analysieren. Für einen regelmäßigen und effektiven Kunden-Dialog werden E-Mail, Print, Push, SMS, Fax sowie weitere Marketing-Kanäle unterstützt. Die Unternehmen profitieren von kontextrelevanten Kundenerlebnissen durch multidimensionale Segmentierungsmöglichkeiten. Der Angebotsfokus liegt hierbei auf konversionsstarken und optimierten Kampagnen für den Abverkauf und langfristige Kundenloyalität. Auf das Episerver Unternehmen Optivo vertrauen weltweit zahlreiche Top-Unternehmen – darunter Accor, Air Berlin, Babbel, Best Western, Bosch, Deutsche Bahn, Henkel, HolidayCheck, InnoGames, Jack Wolfskin, Olympus, PAYBACK, QVC, TUI, WWF und Zooplus. Weitere Informationen unter: www.optivo.de

Firmenkontakt
Optivo
Harald Oberhofer
Wallstraße 16
10179 Berlin
+49 30 173 5703697
harald.oberhofer@optivo.com
http://www.optivo.de

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»